online

10.12; 22:47

Online, naja fast.

Lothar hat mich ver-w-lan-t. Voll toll.

Bloß für die Anmeldung zum arschkrebs-blog haben wir wir beide das Passwort nicht dabei. Hihi.

Werd ich halt erst mal so halb online…

 

Die Welt, wenn sie beeinträchtigt wird – oder Soziales Leben im Krankenhaus II

Heut war Weihnachtsfeier für die PatientInnen. Baff!

Tischunterlagen mit Elchen, Kekse, etc. eine nachdenkliche Schrift über Gott und den Menschen.

Und dann der Studentenchor im Flur! WoW!

Aber am Besten war die Schrift.

Auf der Außenseite spricht Hildegard von Bingen über Gottes Sohn, der zum Mensch wurde, damit der Mensch Heimat hat in Gott.

Naja, die Katholen.

Im Innenteil dann aber legen sie los: Weil Gott Mensch geworden ist, führen alle Wege zu Gott immer über den Menschen,

Jaja, die legen sichs auch zurecht wie sie es grade brauchen. Lohnt sich dass jetzt mal auseinander zu nehmen? Ich glaube nich, nicht morgens um kurz vor 6.

Ihre Katharina Kaspers gGmbH

2 Gedanken zu “online

  1. Hi wassn! Wo bissn? Im Elisabethen? Komme am Wochenende vor Weihnachten nach FfM und würde dich gern besuchen. Viele Grüße aus Berlin, gute Besserung und bis bald, Gerd (G.ott)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.